Über Ilka Hannig

Ich bin 43. Jahre alt. Lebe ich Berlin und bin auf Grund einer körperlichen Einschränkung auf einen Rollstuhl angewiesen. Was für mich persönlich aber kein Problem, sondern eher eine Herausforderung ist. Ich gehe meinen Weg und habe einen ganz eigenen Blick auf die Dinge, die mich umgeben. Ich höre auf mein Bauchgefühl und höre auf das Flüstern meiner Seele.

Dranbleiben lohnt sich. Ich zauberte wieder eben mal so.

Hallo ,

heut war echt ein voller Tag.  Also was soll ich dir sagen,  ich habe ernsthaft und echt  mal wieder das Unmögliche geschafft.   Ich fand Lösungen für mein Assistenten Problem gefunden.

Das hieß heut dann viele Gespräche führen und ja auch wieder Lösungen finden und am Dienstplan basteln,  eine Teamsitzung vorbereiten…und ja es gelang mir  zu zaubern.

Gott sei Dank,  dass heißt ich kann mal wieder etwas durch atmen,  weil ich habe mal wieder den Beweis erbracht, dranbleiben lohnt sich, weil es gibt meistens einen Weg,wenn es  sein soll.

Sonst war ich heute wieder länger für ein Ehrenamt unterwegs. Was auch gut ist, damit ich mal wieder etwas auf andere Gedanken komme.  Bis grade eben habe ich noch ein wenig in verschiedenen Fernstudiengängen gestöbert,  na mal sehen.

Jetzt bin ich in mein Bett gekrabbelt und plaudere mit dir.

Alles Liebe Ilka.

Ich hatte heute echt viel zu tun irgendwie…Ich war den ganzen Tag beschäftigt.

Hallo,

Ich weiß das heute eigentlich Feiertag ist,  und doch saß ich am Laptop und bastelte ein wenig an ein paar Ideen für den Dienstplan für meine Assistenten,  und auch an Ideen wie ich ihn ab gedeckt bekomme mit Aushilfskräfte oder Studenten. 

Ich bastelte auch ein paar Strategien, wie ich manche Dinge nicht ganz zu dicht  an mich heran lasse, also  wie ich Chef und  ein Profi  bleibe, dabei half mir per Zoom mein Coach…Also ich war echt den ganzen Tag zu beschäftigt. 

Nach dem Abendessen.  Hab ich mir noch mal Gedanken  wegen eines Fernstudiums gemacht. Na ja ich habe irgendwie einen Impuls im Herzen,dass ich in Richtung Theologie oder Seelsorge geht,  ich habe keine Ahnung warum, aber  irgendwas lenkt oder leitet mich dahin.  Hab mir jetzt erstmal Informationen schicken lassen.  Mal sehen, dass kommt auch etwas auf die Kosten an  …Danach krabbelte ich erstmal in mein Bett.

Danke an meine leisen Engel.

Ach ja und liebe Facebook und liebe Instagram  Follower, ich  bin gerade dabei alle Nachrichten zu lesen und zu beantworten, ich beeil mich.  Dankeschön für eure Nachrichten.

Alles Liebe
Ilka

Weiter machen und ein wenig an das Unmögliche glauben.

Hallo,

Ich war heute fast den ganzen Tag draußen ja brauchte es   um mich zu erden, weil ja die Woche war anstrengend für mich. Und doch versuchte ich auch viele positive Dinge für mich persönlich raus zu ziehen . Da weiß, es ist noch nicht die Zeit, um auf zu geben,  irgendwie treibt mich in mir an weiter zu machen.

Fazit der Woche:  Weiter machen und ein wenig an das Unmögliche  glauben. . So werde ich jetzt wirklich nochmal was lernen oder studieren.  Ich weiß noch was  aber es wird mich finden.

Und ich habe mir für mich persönlich heute noch vorgenommen ich werde für mich persönlich irgendwie versuchen,  die Scheu vor dem telefonieren  zu verlieren,  weil es ist total schwierig für mich,  mit jemandem zu telefonieren, der mir fremd ist.  Ich kriege dann immer voll die Panik. Ich muss da jetzt einfach mal einen Weg finden, für mich, denn es würde viele Dinge leichter machen.  Ich  muss das jetzt erstmal in Angriff nehmen.

Danke für meine leisen Engel.

Alles Liebe Ilka

Ich kann es mit jeder Faser meiner Seele fühlen, dass sich was ändern wird.

Hallo,

Ich habe einiges gemacht damit es meiner Seele gut geht. So färbte, ich  mir die Haare damit das Äußere wieder mal stimmte.

Ich sorgte, dafür,  dass ich eventuell noch ein Assistenten herbeizauberte. Ich hatte da noch eine Idee im Ärmel, mal sehen ob es klappt, die Person muss mir jetzt noch bis spätestens Montag oder Dienstag  bescheid geben.  Ich bete das es klappt…

Ehrlich gesagt habe ich überlegt ob ich noch einmal was lerne oder noch mal etwas studiere. Einfach damit  mein  Geist wach bleibt.  Ich habe noch keine Idee etwas, aber ich lasse mir jetzt erstmal verschiedene Angebote zukommen und dann entscheide ich was ich machen werde… Auf jeden Fall werde ich was finden, natürlich ist es auch eine Kostenfrage,  aber ich werde etwas finden.

Ja, was soll ich dir erzählen, ich werde nochmal etwas in meinem Leben umkrempeln und und noch mal  eine neue Richtung in mein Leben zu bringen,  einfach mal weil aufgeben nun mal nicht gilt. Wer weiß wozu das dient, jedoch der Impuls ist nun mal da.

Hm ja, meiner Seele war heute irgendwie merkwürdig zu Mute. Na ja einerseits  verspürte ich etwas  Traurigkeit in  mir und auch etwas Einsamkeit, obwohl ich eigentlich unter voll vielen Menschen war heute und auf der anderen Seite konnte ich den Hauch der Veränderung die  irgendwie auf mich zukommt fühlen. Das war eine sehr komische Mischung.  Nein,  Angst  macht mir das nicht,  im Gegenteil ich bin davon überzeugt, dass es gut wird,  auch wenn ich es nicht so einfach mal erklären kann…

Dann traf ich mich am Abend noch mit ein paar Freunden, bevor ich in mein Bett krabbelte.

Alles Liebe
Ilka