Über Ilka Hannig

Ich bin 43. Jahre alt. Lebe ich Berlin und bin auf Grund einer körperlichen Einschränkung auf einen Rollstuhl angewiesen. Was für mich persönlich aber kein Problem, sondern eher eine Herausforderung ist. Ich gehe meinen Weg und habe einen ganz eigenen Blick auf die Dinge, die mich umgeben. Ich höre auf mein Bauchgefühl und höre auf das Flüstern meiner Seele.

Es war gut zu tun.

Hallo,

Gestern hatte ich eine Menge zu erledigen, am Vormittag hatte eine Besprechung mit einer Bewerberin  für eine Assistentin Stelle, dann folgten  noch Mitarbeiter Gespräche,  Gespräche mit meinem Lohnbüro und dem Berliner Assistenz Verein. Später war einiges an Büroarbeit zu erledigen erledigen  Das dauerte bis in den frühen Abend
Ja, ich strukturier gerade etwas um in meinem Assistenten Team

Am Abend war ich mit einer Freundin zum Essen und konnte mir viel von der Seele reden. Das war gut und half mir runter kommen.

Ich bin froh solche Menschen zu haben.  Und jetzt liege ich in meinem Bett und schreibe noch etwas.

Alles Liebe Ilka

Es war ein guter Tag…

Hallo,

Eigentlich wollte ich nicht schreiben von gestern, einfach weil ich dachte ich lasse es und schlafe.  Und jetzt liege ich hier und schreibe, weil ich nicht schlafen kann.

Ich habe also, gestern  am der Hausarbeit für Lernheft 6 geschrieben und  habe Sie auch gleich weg geschickt und promt habe ich die Korrektur erhalten.  Wieder eine 1 Gott ich freue mich. 

Dann habe ich gestern wieder ziemlich viel Büroarbeit gemacht und innerlich einiges an Entscheidungen für mich persönlich getroffen, was ich als Chefin anders machen möchte und werde.  Jetzt kommen erstmal Feedback Gespräche und dann eine Teamsitzung für morgen weitere Bewerbungsgespräche und ich werde noch einiges vorbereiten und zur Teamsitzung ändere ich meinen Kleidungssteal und dann schauen wir weiter.

Da war ich erstmal einkaufen gestern einkaufen und länger spazieren..

Dann bekam ich einfach mal Blumen, dafür dass ich da bin und das freute mich.

Ich denke es war ein guter Tag.
Alles Liebe Ilka

Der Tag gut gefüllt.

Hallo ,

Ich habe heute vormittag erstmal ein wenig privaten Bürokram erledigt. Ja weil ich habe noch einiges für meine private Vorsorge  zu Ende gemacht. Natürlich wurde ich auch gefragt, warum ich mich gerade damit beschäftige, na ja, ich habe letztes Jahr ein ein paar Freunde verloren und da dachte ich mir oft das es besser gewesen,  sie hätten so etwas gehabt und deswegen mache das jetzt .

Dann saß ich heute wieder an der Hausarbeit für das 6. Lernheft 6 von meinem Studium gesessen . Bis zum Abend, dann habe ich mir etwas zu essen bestellt, ein wenig Gitarre gespielt und mit meinen Samtpfoten gekuschelt. Ja ich habe heute schon viel gemacht, der Tag war voll .

Liebe Grüße Ilka

Ich verkroch mich heute in meinem Studium, um Profi zu bleiben..

Hallo,

Ich habe mich heute in meinem Studium verkrochen, ja weil ich wollte heute einfach  nicht so viel zu Stress haben, weil ich  heute noch einen Dienst mit jemandem hatte den ich aus dem Team nehmen musste,  weil es nicht passt. Solche Dienste sind nicht so  leicht, weil sie müssen trotzdem höflich und professionell ablaufen, also studierte ich lieber und zog mich zurück.

So arbeitete ich heute das Lernheft 6 für das Theologie Studium durch und sitze jetzt schon wieder an einer Hausarbeit. Na ja ich beschäftige mich. 

Dann war ich wieder länger spazieren und habe gut gegessen und dann dann krabbelte ich ins Bett und war ich froh dass der Tag vorbei war.

Und doch danke ich so manchem leisen Engel,der so manches liebe Wort für mich übrig hatte.

Alles Liebe Ilka

Ich halte die Nase immer schön gegen den Wind.

Hallo

Ich hatte jetzt ein paar Tage nicht geschrieben, da ich mal etwas Zeit brauchte für mich

Ich habe Arzttermine erledigt,n ja   weil ich musste mal zum Zahnarzt, aber alles ist gut,dann hab ich ziemlich viel studiert und Schlaf nach geholt.

Ja es war echt irgendwie eine anstrengende Zeit.

Auch im Rahmen meines persönlichen Budgets,,ich spüre halt sehr deutlich, sich  die  Moral und Die Einstellung  der Menschen zum Arbeiten selbst sehr verändert hat. Da meldet man sich auch mal kurzfristig mal krank und ich kann dann zu sehen wie ich meinen nächsten Tag geplant bekomme.
Darauf folgen jetzt richtig viele Gespräche und Teamsitzungen und Dienstleistungen und ich muss meiner Rolle als Chefin gerecht werden.  Was  nicht immer so leicht ist.  Ich wachse mit den Aufgaben.

Sonst war ich wieder viel unterwegs also spazieren und  bei meinem Ehrenamt…

Emotional  geht es mir besser, ich halte meine Nase immer schön gegen den  Wind der Sonne entgegen.  Ich bemühe mich.

Ich freue mich sehr das mein Studium so gut läuft.  Ich schreibe laufend 1+  Es ist der richtige Weg.

Es muss weitergehen.

Alles Liebe
Ilka