Über Ilka Hannig

Ich bin 43. Jahre alt. Lebe ich Berlin und bin auf Grund einer körperlichen Einschränkung auf einen Rollstuhl angewiesen. Was für mich persönlich aber kein Problem, sondern eher eine Herausforderung ist. Ich gehe meinen Weg und habe einen ganz eigenen Blick auf die Dinge, die mich umgeben. Ich höre auf mein Bauchgefühl und höre auf das Flüstern meiner Seele.

Ja man ist dankbarer für das Leben.

Hallo,

habe ich am Vormittag einfach mal ein paar Videos für die Homepage gemacht,  ja weil ich dann Dinge besser mit meinen Worten ausdrücken und erklären kann.  So habe ich nochmal mit meinen Worten erklärt, warum  mein Blog jetzt ein Spenden Konto hat.  Ich fand es sehr wichtig,  das man,  dass versteht und auch nachvollziehen kann.

Dann war ich erstmal wieder länger spazieren um mich zu erden,  weil ich hatte heute echt das Bedürfnis alleine zu sein.  Ich meiner Stille entstand auch ein neues Gedicht, was aus meiner Seele stolperte, während mir Tränen über die Wangen rollten ganz still und leise.

Zum Abendessen besuchte ich kurz meinen Mann,  dann nach  traf ich mich mit einer Freundin und wir sprachen wieder  Gott und die Welt.

Heute haben wir uns über die Situationen unterhalten, die ich schon überwunden und überlebt habe.  Das waren echt viele  und es ist mir auch  bewusst klar, dass Gott und das Schicksal wohl auch wollte,dass ich alles nicht überlebt,  denn ich habe mindestens 5 Mal  die Hölle hin und zurück überlebt,  keine Ahnung wie, aber ich bin lebendig.

Aber ich bin mir jetzt sicher,  dass wenn man dem Tod so oft begegnet ist oder so nahe gekommen ist, weiß man auch,  dass das Leben wertvoll ist und setzt andere Kräfte in sich selbst frei und ja  man ist dankbarer  für die kleinen Dinge im Leben,  weil ich weiß das es morgen vorbei sein kann…Aber ich lebe und das zählt für mich. Nein ich habe keine Angst vor dem Tod, nicht weil ich weiß, ich brauche davor keine Angst mehr haben.

Es hat aber einen Sinn, dass ich noch da bin und dass mich gibt und mein Weg ist noch nicht zu Ende.

Alles Liebe
Ilka

Gefühlschaos



Von mir
geschrieben am 16.08.22


Du wirst ganz still,
hörst auf deine innere Stimme,
Und lauschtst dann darauf was,
sie gerne sagen will.

In der tiefen Stille angekommen,
hörst du dein eigenes Herz,
immer mehr und lauter schlagen
Ein leiser Schmerz ist bei dir
In deiner Seele auf gekommen
Und dir die Luft atmen genommen.

Du kannst all das was geschehen ist,
selbst nicht ganz nachvollziehen und verstehen.
Du musst es mit eigenen Augen sehen und
und am eigenen Körper fühlen um zu verstehen

Ich bin etwas verwirrt,
haben sich mein Herz
und meine Seele so geirrt
Noch möchte ich an echte Wunder glauben,
wird es auch, manche Stunden
Schlaf mir rauben.

Mein Herz sagt mir bitte bleib dabei,
denn der Zauber ist noch nicht ganz vorbei.
Ich kann auch nicht mal erklären was es ist,
Meine Seele, weiß aber irgendwie, dass es echt ist.





Es wäre an der Zeit ,für ein kleines Wunder mit Sonne im Herzen.

Hallo,

was soll ich dir erzählen,  heut Vormittag war etwas Büroarbeit zu erledigen,  also ich habe ein paar Tabellen gebastelt im Exel – Format, dann habe ich etwas Buchhaltung für meine Assistenten im Persönlichen Budget gemacht.

Über Mittag verkroch ich mich erstmal wieder länger auf dem Friedhof vor meinem Haus,  weil es so heiß war.

Am Nachmittag besuchte ich kurz meinen Mann, auf einen Kaffee., was  nicht so einfach war, weil wir beide erfahren haben,  dass schon wieder ein gemeinsamer Bekannter von uns verstorben . Diese Gespräche dauerten dann bis in den frühen Abend und waren sehr anstrengend und aufwühlend,  so ich dann erstmal nach Hause musste, weil es war echt viel.

Ich kam dann zwar in ein Gewitter, aber das tat gut,  denn ich konnte mal wieder etwas weinen .

Dann zu Hause angekommen, verkroch ich mich erstmal in mein Bett.

Hey Mister Gott,

Ich habe keine Ahnung, was gerade dein Plan mit mir ist,  aber bitte schenk meiner Seele eine kleine Pause und vielleicht ein kleines Wunder mit Sonne im Herzen…Danke an die leisen Engel. ..
Alles Liebe
Ilka

Etwas neues für die Homepage

Hallo ,

Ich habe gerade etwas an der Homepage gebastelt. Ja ich habe mir in den letzten Tagen, mal wieder einige Gedanken gemacht.

So habe ich mir jetzt doch überlegt, für diese Homepage ein Spenden Konto einzurichten . Ja weil ich wurde jetzt so oft von fremden Menschen gefragt, ob es so etwas für diese Homepage gibt, da habe ich jetzt eins ins Leben gerufen.

Ich meine, es muss ja keiner spenden, aber wer das mag,der kann es doch einfach gerne machen.

Ehrlich gesagt mein Buchprojekt freut sich und die Webseite selbst muss ja auch finanziell unterhalten werden und wer weiß vielleicht kaufe ich mir ja doch noch einen bunten Bus,der ebenfalls unterhalten werden muss…

Jedenfalls bin ich über jede kleine finanzielle Unterstützung dankbar. Ich werde nicht betteln, aber wer mich unterstützen möchte, kann das gerne machen.

Sonst war ich wieder länger spazieren und bei Freunden frühstücken und wir haben länger über Gott und die Welt geredet.

Nachmittag saß ich wieder länger auf der Terrasse und chillte bis zum Abendessen.

Alles Liebe
Ilka

Über Gott und die Welt unterhalten…weil manche Dinge kann man nicht erklären.

Hallo,

ehrlicher Weise, war ich sehr faul heute. Ich habe mich gestern auf die Terrasse von meinen Freunden verkrochen und blieb da,den ganzen Tag. 

Wir haben uns den ganzen Tag über Gott unterhalten, aber auch über die Frage,  was ein Mensch ertragen muss und aushalten muss, und wann er endlich Stopp! sagen darf.  Oder Wieviel ein anderer Mensch von mir verlangen kann und es mein Recht ist Stopp! zu sagen.

Oder Fragen wie: “ Was machst du wenn deine innere Stimme dir sagt hör auf dein Herz,  dein Verstand dir aber sagt, dass ist kompletter Blödsinn ?“ Und trotzdem hält dich irgendetwas daran fest als ob irgendetwas nicht erklärbares Dinge lenkt…

Ja über  solche Dinge habe ich mich heute unterhalten…Es war eine spannende Unterhaltung, weil manche Dinge kann nicht wirklich erklären,  die  muss man annehmen und abwarten was passieren wird…

Dann bin ich gegen Nachmittag einfach eingeschlafen bis zum Abendessen.  Dann fuhr ich Heim und kroch in mein Bett.

Alles Liebe
Ilka