Über Ilka Hannig

Ich bin 43. Jahre alt. Lebe ich Berlin und bin auf Grund einer körperlichen Einschränkung auf einen Rollstuhl angewiesen. Was für mich persönlich aber kein Problem, sondern eher eine Herausforderung ist. Ich gehe meinen Weg und habe einen ganz eigenen Blick auf die Dinge, die mich umgeben. Ich höre auf mein Bauchgefühl und höre auf das Flüstern meiner Seele.

Ich möchte doch noch etwas Hintergrundwissen geben …

Hallo 

Ich habe mir jetzt mal was überlegt, weil ich sehr oft gefr werde., ich werde mir jetzt nochmal einige Dinge zu erzählen.

Kurz um,  ja bin verheiratet,  aber ja ich habe seit 6 Jahren meine eigene Wohnung, weil ich vor 6 Jahren diese Entscheidung treffen musste, weil mein Mann au Grund seiner Einschränkungen seine Emotionen manchmal nicht so richtig im Griff hat wofür er nichts kann  ja und manchmal ist es sehr schwer ist damit umzugehen.  Wir sehen uns ja, aber zum großen Teil habe ich auch ein eigenes Leben.  Und ja ich mach viel alleine.  Und ja ich habe meine Wege gefunden damit klar zu kommen, was nicht immer leicht ist. Ich sag es mal so,  ich schaue das  es  mir gut geht.

Und noch etwas zu einer anderen Sache  kurz erklärt,  ja ich würde gerne arbeiten gehen , was aber sehr schwierig ist wegen der vollen Erwerbsminderung, weil wenn man den Status erstmal hat kommt man nicht wieder raus.  Ich war deswegen war ich auch  Jahre vor Gericht ohne Erfolg leider.

Also musste ich mich wohl oder übel damit anfreunden,  um daran nicht zu zerbrechen.. Und Nein ich habe jetzt kein schlechtes Gewissen, weil ich trotz allem,  das Beste aus meiner Situation machen möchte.

Ich danke allen.,die mich so nehmen wie ich bin und da sind und ja ich sage auch sehr bewusst, niemand, der mich und meine Geschichte nicht richtig kennt, hat das Recht über mich zu urteilen.  Nein,ich würde sagen, dass man die Möglichkeit hätte mich kennen zu lernen.

Alles Liebe
Ilka

Ich nehme mir das Recht, mein Leben zu gestalten wie ich es möchte, trotz aller Hindernisse.

Hallo,

Ich hatte heute einen angenehmen bunten Tag.  Morgens war ich mit Freunden bei dem netten Kellner bei mir um die Ecke einen Kaffee trinken, dann haben wir ein wenig zusammen Musik gemacht.  Heute habe ich ein wenig meine Trommel rausgeholt.

Gegen Mittag war ich erstmal wieder länger spazieren und am Nachmittag hatte ich noch einiges an Büroarbeit zu erledigen

Nach Abendessen  war ich noch länger spazieren und dann verkroch ich mich mit einem  Buch auf meine kleine Terrasse… Und dann krabbelte ich in mein Bett und jetzt plaudere  etwas mit dir.

Ich möchte hier die Gelegenheit noch nutzen um etwas zu erläutern.

Ich erzähle so offen aus meinem Leben und zeige Fotos, weil ich ein wenig zeigen, dass ich ein ganz normales Leben führe, auch wenn ich auf die Unterstützung von meinen persönlichen Assistenten angewiesen bin und auch wenn sich mir  viele verschiedene Hindernisse in den Weg stellen.  Ich bin lebenendig und lebe. Und meine körperliche Einschränkung, hindert mich daran nicht. 

Ja, ich nehme mir, dass Recht mein Leben zu gestalten und zu leben, wie ich es möchte.  Und es wird mich kein Hinderniss geben,  ich werde immer versuchen meine Wege zu gehen .

Alles Liebe
Ilka

Es war irgendwie viel los.

Hallo,

heut hab einiges an Büroarbeit erledigt. Ich war einkaufen und führte ein paar Gespräche.

Dann war ich wieder länger spazieren, ja auch im Regen,  manchmal brauch ich den.

Am Nachmittag habe ich dann dann ziemlich gründlich mal meine Wohnung geputzt . Das dauerte bis zum Abendessen. Manchmal brauche ich das und dann hatte ich noch eine Einarbeitung mit einem Assistenten, dann krabbelte ich einfach in mein Bett.

Alles Liebe
Ilka