Über Ilka Hannig

Ich bin 41. Jahre alt. Lebe ich Berlin und bin Rollstuhlfahrerin.

Das hätte jedem passieren können. Daran hatte ich die letzten Tage etwas zu knabbern.

Hallo.

heut hab ich erst einmal etwas Büroarbeit gemacht und dann war ich am Orankesee und habe den  halben Tag dort gechillt , weil mir und meiner Seele doch eine  Begegnung der letzten Tage sehr zugesetzt hat und jetzt werde ich euch doch mal davon erzählen,  damit das anderen nicht auch passiert und damit  jeder sehen kann,dass  hätte echt jedem passieren können .

Vor fast zwei Monaten bekam ich eine Kontaktanfrage von einer Handynummer über meinen Facebook Account. Der Inhaber dieser Handynummer hat sich für Michael Patrick Kelly ausgegeben und wollte mich über mein Facebook Account unbedingt  kennenlernen.  Ich meine ich  den Künstler ja  und  dachte  na ja,  wenn der jetzt so ewig nicht locker lässt,  dann kann man es ja mal probieren  der angebliche Star wollte irgendwann mit mir über Viper chatten. Die Unterhaltungen waren echt  nett und über   Gott und die Welt.  Also ich schöpfte gar keinen Verdacht  und jeder der jetzt sagt, dass hätte mir nicht passieren können , dem widerspreche ich jetzt total, weil ich bin  immer super super vorsichtig ja und mir ist es doch trotzdem passiert

Das ging ein paar Tage und dann  wollte er irgendwann mal Geld  weil wohl  angeblich ein Unternehmen mit einem Öl Fässer Tanker platzte. Klar gingen da  bei mir die Alarmglocken an und ich reagierte sehr gut und sehr sehr schnell
Ich verweigerte ihm meine Hilfe und das  Geld,da ich selbst Geld vom Staat bekomme und der Kontakt brach  ab und jegliche Erklärung meiner Seits  blieb ungehört und unkommentiert.   Finger weg von dem Versuch, den echten Star kennen zu lernen, dass  passiert doch nur im Märchen. Oder ist lediglich ein Facke.

Gott sei Dank habe meine inneren Alarmglocken und habe das rechtzeitig gebremst und gestoppt.

Und natürlich meldete  ich diese Nummer auf sämtlichen Portalen und Anbietern als gefährlich. Aber ich muss zugeben es machte etwas mir mir,  sagen wir es doch mal so, ich werde jetzt wohl nochmal vorsichtiger… und ja ich musste manchmal in den letzten Tagen wirklich weinen, weil ich mich ernsthaft so geärgert habe, dass ich es nicht früher bemerkt hatte, bis mir eine befreundete  Psychologin damit half. Und ich weiß ganz klar, dass hätte jedem passieren können, weil solche Betrüger sind echte Profis

Jetzt haben Freunde von mir für mich persönlich eine Konzertkarte von dem Herrn  Kelly besorgt,einfach weil sie möchten, dass mein Bild von ihm so positiv bleibt, da sie meinen, wenn es so sein soll,  dann werde ich den Herrn Kelly kennenlernen  auf altbekannte Weise, in dem man sich begegnet…Na mal schauen, ob es wirklich so kommen soll…

Alles Liebe Ilka

Ein Tag für meine Seele

Hallo,

heut war mal am Vormittag ein sehr angenehmer stiller Tag. Mit einem guten Frühstück etwas Beaty
für die Seele , also etwas Haare machen, ein wenig Nägel machen… Halt alles so Dinge, mit denen ich persönlich meine Gedanken abschalten konnte und runter fahren konnte.  Ja ich habe noch an ein paar Begegnungen der letzten Woche zu knabbern.

Gegen Mittag habe ich noch ein wenig Büroarbeit gemacht also einen Dienstplan für meine Assistenten für Juni geschrieben und andere Pläne für Juni gemacht.

Am Nachmittag habe ich dann noch ein  Bananenbrot gebacken und ein wenig gechillt .

Gegen Abend beschloss ich dann ins Kino zu gehen und   mir  “ Dumbeldors Geheimnisse “ an zu sehen . Ja  meine Seele braucht das…

Jetzt liege ich hier im Bett  und plaudere noch etwas mit dir

Alles Liebe
Ilka

Es war viel heute,aber schon schön.

Hallo, 

heut hat ich ein relativ vollen Tag. Am Vormittag habe ich meine Teamsitzung vorbereitet, welche ich am Mittag mit meinem komplett neuen Assistenten Team hatte. Sie war sehr gut. Ich habe wohl einen guten Job gemacht,denn jetzt hat man mal ein Teamgeist zwischen den Leuten, welchen man auch spürt , dass macht total Spaß mit den Leuten zu arbeiten.

Dann war ich heut noch auf einer Inklusions Preisverleihung in Berlin Lichtenberg . Mein Mann hat wieder eine Einberufung vom Behindertenbeirat bekommen. Na sa soll er mal machen, denn ich helfe lieber aus dem Hintergrund heraus. Die Feier war klein aber fein.

Jetzt bin ich in mein Bett gekrabbelt und schreibe noch ein wenig

Liebe Grüße Ilka

Viele Impressionen….

Hallo 

heut war ein voller Tag. Zunächst einmal habe ich länger und gut gefrühstückt, dass habe für für für Ende September endlich mal eine kleine Reise organisiert.

Als das organisiert war, machte ich mich auf zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit körperlichen Einschränkungen und sammelte dort meine Impressionen. Naja ich bin zwar nicht immer jemand der ganz mitten drin ist, aber ich habe meinen ganz eigenen Blick auf die Dinge, und das echt spannende daran ist, die Menschen kommen auf mich zu, und so entstehen dann immer wieder ganz besondere Gespräche und Begegnungen und davon hatte ich einige schöne Momente.

Das wichtige an solchen Tagen, ist es wichtig dabei zu sein und zu zeigen man ist da. Einfach weil es von solchen Tagen zu wenig gibt.

Nach der Veranstaltung war ich noch mit eigenen Mitgliedern des BSK des Landesverband Berlin etwas essen und wir tauschten uns über den Tag aus.

Später fuhr ich noch kurz bei meinen Mann rum, denn er war heute nicht dabei und ich berichtete ihm wie mein Tag war

Jetzt kroch ich mein Bett und schreibe ein wenig, meine Seele hatte ich heute wieder gut im Griff.

Morgen bin ich mit meinem Mann auf einer Preisverleihung für den Inklusionspreis aber erst gegen Abend, na mal schauen.

Alles Liebe Ilka

Ich habe meine Lektion gelernt Dankeschön dafür.

Hallo,

Ehrlich gesagt muss ich heute zugeben,  ich habe mich heute echt zurück gezogen, weil ich für mich persönlich merkte,  dass mich manche Menschen und Begegnungen aus den letzten Tagen wirklich mehr verletzt haben . Heute musste ich mal ehrlich weinen, weil ich  manche Dinge nicht so richtig verstanden habe, aber manchmal hilft  es zu weinen und  leise Engel,die  einfach nur da sind.  Also ich verkroch mich heute echt viel in meiner Wohnung und ließ alles mal raus.  Und das war gut, denn morgen muss ich wieder etwas fit sein, denn ich bin morgen am Brandenburger Tor dabei.

Jedem der mich jetzt von sich gestoßen hat, möchte eines noch sagen, danke das ihr mich gelehrt habt,dass  ihr es nicht wert seid mich zu kennen .

Am Nachmittag war ich dann doch noch mal bei dem netten Kellner um die Ecke einen Kaffee trinken . Und war dann noch lange spazieren.

Jetzt habe ich mich in mein Bett zurück gezogen und höre noch ein Hörbuch.

Ich wachse mit jeder Herausforderung und jeder Enttäuschung und lerne halt auch wenn manche Menschen meine Freundschaft nicht verdient haben.  Aber ich stehe drüber und gebe meinen Weg. Ich habe meine Lektion gelernt.  Dankeschön dafür.

Alles Liebe Ilka

Momentaufnahme von Begegnungen…

Hallo

heut war zunächst einmal ein merkwürdiger Tag, ja weil ich für mich persönlich wieder einmal mehr lernen musste, dass es wirklich besser ist nicht gleich jedem zu vertrauen oder etwas vorsichtig zu sein.,  weil man sonst wieder nur sehr enttäuscht werden kann.

Tja  das kann halt passieren, man lernt eine Person kennen und denkt,  dass kann jemand sein,  den näher als an die Oberfläche lässt,weil man denkt man kann sicher voneinander lernen oder hätte die selbe Wellenlänge,  also hat man den Mut und öffnet sich, doch ehe man sich versieht, macht das Gegenüber eine falsche Bewegung und schon wurde dein Vertrauen wieder ausgenutzt und mit Füßen getreten.  Ja und dann sitzt man  da und ringt eigentlich nur noch nach Luft…doch das Leben muss ja weiter gehen…Also holt man tief Luft…steht wieder auf und geht weiter, obwohl man innerlich fast zerbricht .

Das war eine kurze Momentaufnahme  einer Begegnung der letzten Tage.

Oder eine andere der  letzten Tage war.

Man dachte man kannte jemanden schon ewig und auch dachte man kennt alle Gewohnheiten und Gesinnungen eines Menschen, und dann wird man eines besseren belehrt, denn da steht dann ein ganz anderer Mensch vor dir  und du weißt, wenn du jetzt nicht Stopp sagen würdest,   gehst du kaputt,  also sagst du Stopp,  und das unabhängig davon,   was es innerlich mit dir macht… und wieder liegt man innerlich am Boden und weint und trotzdem steht man wieder auf und lächelt einfach weil das Leben weiter geht.

Ich erzähle das heute mal so offen, weil es wirklich viele Menschen gibt in meinem Leben, die  glauben ich schüttel alle meine Stärke einfach mal so  aus dem Ärmel… nein da muss ich leider passen, denn oftmals ist es ein harter Weg und Kampf mit mir selbst und der Glaube an das was ich erreichen möchte und was ich bin.  Sonst hätte  ich schon manchmal aufgegeben…

Wenn man meine Freundschaft und mein Vertrauen also mit Füßen tritt, wird es schwierig diese wieder zu bekommen . Es wäre manchmal schon ein erster Schritt sich zu entschuldigen .

Das waren jetzt mal Momentaufnahmen der letzten 2 Tage,  einfach damit so mancher stiller Beobachter mal sieht, dass ich manchmal etwas mehr Kraft brauche,als ich habe auch wenn man es nicht sieht.

Intensive Begegnungen

Hallo,

Ich sitze hier gerade an meinem Laptop und denke ich muss mal zwischendurch erzählen,einfach weil es mir irgendwie richtig auf der Seele liegt.

Ich weiß gar nicht so richtig wo ich anfangen soll, weil es mich emotional schon sehr bewegt. Manchmal im Leben hat Begegnungen, die berühren einen so sehr, oder es gibt Menschen in deinem Umfeld,die meint man zu kennen, weil schon lange an deiner Seite sind und dann ändert sich diese Person plötzlich und schnell, so dass du sie nicht mehr erkennen kannst.

Und dann gibt es, die Art von Personen, welche sich ziemlich schnell und heftig in dein Leben schleichen nur ganz kurz und plötzlich und unerwartet doch genau so plötzlich sind dann auch wieder weg.

Warum erzähle ich jetzt, na ich in den letzten Tagen ein paar solcher Begegnungen, bei denen ich persönlich schon auch dachte, die sind nicht von dieser Welt, oder das ich nicht für möglich gehalten. Manche machten ziemlich fassungslos, und machte berührten mich sehr.

Und doch gab es für mich auch die Lektion zu lernen, wem ich mich öffne und wem nicht, denn manchmal sind anders als man denkt und fühlt. Aber auch solche Begegnungen sind wichtig, damit man nicht verlernt auf die innere Stimme und deren Wahnsignale zu hören.
Wie gesagt, ich hatte in den letzten eine sehr intensive Zeit, was Begegnungen mit fremden Menschen, welche ich einerseits im privaten Umfeld hatte aber auch über den Blog oder Facebook, welche wichtig waren, weil sie mir wieder mal zeigten wer ich bin und das ich genau richtig bin, und das aber auch manchmal der Instinkt des ich habe stimmt.

Ich denke einfach jede Begegnung mit Menschen hat ein Geheimnis, doch manchmal ist es gut zu sagen Nein oder Stopp.

Es gibt die schönen und gefährlichen Begegnungen. Die Frage, ist immer wie geht man dann daraus. Ich glaube aber auch, dass jede Begnung eine Wirkung hat und eine Spur im Herzen hinterlässt und deshalb wollte ich jetzt einfach davon erzählen, denn ich weiß so manche Begegnung wird mich verändern.

Alles Liebe
Ilka ist