Aufgeben, nein danke.

Hallo

Es war wieder einer voller Tag und innerlich emotionaler was ich mir so nur selten anmerken ließ, weil ich Profi bin.

Na ja ich habe heute viel  Dienstplan Tetris durch den  Krankheits – Ausfall einer Assistentin gehabt.  Da saß ich dann erstmal wieder 4 Stunden dran… und dann war ich wieder länger spazieren auf dem Friedhof vor meinem Haus. 

Und dann dann war ich wieder länger für mein Ehrenamt für den Bundes Selbsthilfe für Körperbehinderte  tätig.  Ja ich habe da halt öfter mal  Anfragen zum Thema Inklusion oder das Thema persönliches Budget,  oder Hilfe bei  Behörden.  Ja das ist mein zweites  Ehrenamt. 

Ja ich werde oft gefragt,  warum ich so viel ehrenamtlich mache? Ganz einfach,  Damit mein Kopf und mein Geist beweglich bleibt  und  ehrlich gesagt,  dient es auch dem, dass ich gar nicht erst in die Verlegenheit komme aufzugehen.  Ich weiß, der Gesetzgebung wäre es  eigentlich ziemlich egal, weil mit dem Status  der vollen Erwerbsminderung, hat man in diesem Land nicht viele Möglichkeiten,  aber ich  weiß das diese Sache noch nicht ausgefochten ist für mich. Ehrlich gesagt, glaube ich, das es einen Weg für geben wird, den ich finden werde.  Und deshalb bin auch jeman, der immer am lernen und in Bewegung ist und ich schwimme irgendwie immer gegen den Strom,  aber das bin ich…weil aufgeben nicht geht.

Ich habe auch mein Plan mit der Diakonie fast fertig geplant  und im Laufe der Woche steht auch das mit dem Studium,  ich weiß zwar noch nicht genau wie  ich das mit den Finanzen mache,  aber es findet sich bestimmt noch eine Lösung…

Dann war ich abends noch mal bei meinem Mann, weil ich gucken wollte, wie es ihm  geht,  aber ehrlich gesagt eigentlich habe ich für mich persönlich gemerkt, ich glaube mittlerweile ist es fast als  wäre ich seine Schwester,  aber nicht wirklich seine Frau. Das klingt erstmal hart, aber so fühlt es sich an… finde ich sehr traurig und darum  bin ich dann schnell wieder heim… Ich weiß das es für ihn reicht,  aber für meine Seele wohl nicht…Ich werde dafür sorgen dass es meiner Seele gut geht… Tut  mir leid,dass ich hier so offen drüber rede, aber auch das bin ich, und immer stark sein geht nicht. 

Bin jetzt in mein Bett gekrabbelt und plauder  mit dir.

Alles Liebe Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s