Kreativer Sonntag.

Hallo, 

heut hab ich noch etwas auf meiner kleinen Terrasse gemacht. Ja,  ich pflanzte noch  zwei Rodedendron, eine gelbe Rose und eine Azerleehe .Es wird bunt .Na ja  wenn ich viel Zeit verbringen werde,  muss es  schön sein.

Ja und dann streckte ich im Mai  eine lustige Mütze, etwas verrückt, aber es macht echt Spaß mit meiner kleinen Strickmaschine. Ja und ich muss dabei nicht unbedingt denken.  Ja und wenn Corona dann mal wieder vorbei ist, habe ich so viele Münzen und Schals und  Kuscheltiere gemacht,dass  ich sie wahrscheinlich echt verkaufen... Na egal,  erst einmal bin ich beschäftigt...

Dann schenkte ich meine Zeit mal wieder meinen Ehrenamt  kochte mir ein leckeres Abendessen  und kroch in mein vorgewärmtes Bett.

Alles Liebe Ilka

Ich lasse es mir gut gehen.

Hallo, 

Ey, ich lag  gestern um 21 Uhr im Bett und  weg war ich,  na ich habe gestern eh nur  Filme angeschaut.

Heute  habe ich fast den ganzen Tag auf meiner Terrasse verbracht,  ja weil mach mir  die gerade schön, weil ich bin halt einfach viel draußen und das hat was meditatives. Ja, dann habe ich heut mal wieder den Grill angeworfen.

Na ja ich  versuche trotz Corona, mein Leben zu genießen so gut es geht, auch wenn es anders ist, als en noch vor 2 Jahren war.  Doch es geht mir gesundheitlich trotzdem gut, ich vermisse zwar einige Dinge und Menschen und auch die Kultur... Aber ich finde es geht mir gut  und ich finde ich mache das gut.

Alles Liebe

Mir war nicht langweilig, ich finde immer etwas zu tun.

Hallo, 

Was hab ich an so einem verregneten Tag gemacht?  Ich frühstückte gut, räumte wieder ein wenig meine Ordner für mein persönliches Budget auf schaute einige gute Filme und fing wieder an  einen neuen Schal zu stricken.

Gegen Nachmittag bin ich eingeschlafen, was ich  zu ließ bis zum frühen Abend, dann lauschte  ich einem neuen Hörbuch: "  Über Mensch " von Juli Zeh, während dessen beantwortete ich einige Briefe von alten Brieffreundschaften. Ich  stoppte im Internet  Klamotten, kochte mir etwas zum Essen und wieder in mein vorgewärmtes Bett.

Im Bett  angekommen schenkte ich meine Zeit,  noch ein wenig der E-Mailberatung für Kinder und Jugendliche  und  dachte mal wieder über die Fähigkeit des  " Nein " sagen nach, weil ich mal für mich persönlich bemerkt habe, es ist gar nicht so einfach das zu tun, doch es ist manchmal wertvoll es zu machen, weil es mich auch vor Dingen beschützt. Klingt erstmal komisch, aber ich empfinde es so.

Warum empfinde ich das jetzt so?

Na ja dieser kleine Corona Virus, lehrte mich leider auch Menschen anders zu sehen und zu spüren. So dass ich  schneller ein " Stopp " setze,wenn ich fühle ich kann das nicht.
Alles Liebe Ilka

Ein leiser Tag.

Hallo, 

Heute habe ich wieder meine  meine Ordner  aufgeräumt,  dann habe ich wieder echt viele  Mails bearbeitet und Post erledigt.. Dann war ich ein wenig spazieren und  hab mich mit einem Bekannten getroffen, weil ich einfach  mal jemanden zum Reden brauchte.
Seit dem frühen Nachmittag schaute ich Filme. Dann aß ich Abendessen und kroch in mein vorgewärmtes Bett.

Das war mein Tag.

Alles Liebe Ilka

48 Stunden Tag

Hallo, 

manche Tage sind  merkwürdig voll,da könnte man meinen sie haben 48 Stunden.

Gestern  habe ich nicht mehr mehr mit dir plaudern können, weil ich einfach nur am PC saß und Büroarbeit gemacht habe und am Nachmittag habe ich dann meine  Terrasse etwas schöner gemacht.

Heute war merkwürdiger Weise mein Tag so voll, dass ich nicht mehr wirklich wusste was ich zu erst mache, also frühstückte ich erstmal gemütlich auf meiner Terrasse. 

Gut  gestärkt  machte ich mich, daran Mails zu beantworten. Unter anderem auch eine an meinen Hausarzt, der  mir mitgeteilt hat,dass man  mich jetzt endlich auf eine Liste für die Impfung gegen Corona gesetzt hat. Das heißt dass  ich in 3 Wochen möglicher Weise schon eine  Impfung bekommen könnte. Wir werden sehen.  Aber immerhin steh ich jetzt auf einer Liste.

Dann bastelte ich heute wieder bis Nachmittag an einer Cloud für meine ganzen Daten bin aber  ein gutes Stück voran gekommen, weil die Hälfte ist  geschafft,  ja irgendwie ist der  Knoten bei mir im Gehirn geplazt und ich weiß jetzt wie man das macht.

Dann hatte  ich am frühen Abend noch ein Mitarbeiter Gespräch geführt was länger dauerte und ich am Ende leider eine Kündigung bekam,  weil ich die  Problematik meiner Assistentin nicht lösen kann, denn kann ja nicht ihre Schulden begleichen.  Ich bin ihre Chefin und nicht der  Goldesel. Und ich bin auch ehrlich gesagt eigentlich etwas froh, dass es so kam, da der Druck ihrer Gläubiger mir zu hoch war und was mir machte,  dass ging mir zu nahe.  Ich bin ja auch nicht so ganz der Profi- Chef und das heißt halt auch,  dass es nicht einfach mal an mir  abprallt. Nach 4 Stunden Gespräch, war  uns beiden klar, dass es so besser ist für beide. Ich hätte den Druck  gerne ausgehalten, weil Mitarbeiter zu finden ist schwer, doch als ich dann in dem Gespräch erfuhr, dass die Situation nochmal schwieriger wird , musste ich Stopp sagen,  weil ich sonst echt Angst habe um mich und mein und mein Budget.

Na ja  suche ich jetzt mal wieder eine Assistentin

Dann gab es  Abendessen und ich krabbelte in mein Bett

Alles Liebe
Ilka

Es war viel zu tun.

Hallo, 

Ich habe gestern einfach nur noch geschlafen am Abend, als ich im Bett lag, da gestern viel los war  an Büroarbeit  und außerdem macht mir das Wetter hin und her meinen Knochen wirklich zu schaffen macht.

Heute ging die Büroarbeit wieder weiter, denn manche  Dinge muss ich erledigen.

Gegen Nachmittag habe meine Terrasse weiter schön gemacht und war lange spazieren und zum Abendessen gab es dann  lecker Spargel und Schnitzel.

Das waren meine letzten zwei Tage.

Alles Liebe Ilka

Mein Tag hatte zwei Seiten.

Hallo 

heut Vormittag war es ein etwas nerviger Tag, ja weil ich musste mich mit so viel Büroarbeit rumschlagen, von der ich selbst überhaupt keine Ahnung hatte,  dass hieß viel lesen unzählige Versuche mein Lohnbüro zu erreichen,  weil ich keine Ahnung hatte wie ich mit einem Pfändungsbescheid von einer Assistentin umgehe, mich durch telefonieren, Frust anfangen,neue Erkenntnisse erlangt Ruhe bewahrt, etwas zu  Mittag gegessen.  Ein wenig geschlafen.  Das war mein  Vormittag,  dann begann der bessere Teil des Tages.

Ich spielte etwas mit meiner  Gitarre, aß ein wenig Kuchen trank einen Kaffee, besuchte eine Gärtnerei kaufte  Blumenerde und Gemüsepflanze.. ( die kleine Gärtnerei,  befindet sich bei mir um die Ecke, man kennt sich, also funktioniert es alles im gebührenden Abstand?) Dann baute ich mir ein kleines Gemüsebeet auf meiner kleinen Terrasse.  Ich platzte Tomaten,  Gurken, Radieschen,  Kohlrabi  und  Zucchini. Das ließ mich innerlich runter kommen.

Dann schenkte ich meine Zeit noch meinem Ehrenamt. Später gab es Abendessen und ich krabbelte in mein vorgewärmtes Bett.

Das war mein Tag mit zwei Seiten.

Alles Liebe Ilka

Gemütlicher Tag.

Hallo, 

heut hab ich lange und gut gefrühstückt und bin mit einem  Kaffee im Bett geweckt worden, dass war ziemlich cool,  denn ich habe mir jetzt so einen kleinen Tisch gekauft, den man ans Bett fahren.  So gab es heute mal  einfach Frühstück im Bett.

Danach musste ich wieder etwas Büroarbeit machen und saß bis Mittag und dann saß ich lange an meiner neuen Strickmaschine... und schupps war ein  Schal fertig,  ja ich saß da bis zum Abendessen  und dann kroch ich in mein vorgewärmtes Bett schlief 2 Stunden jetzt bin ich etwas wach und so nutze ich die Zeit um längere Mails zu schreiben, so auch an meinen Hausarzt,  ja ich fragte ihn nach einem Impftermin, ja weil  wenn er mir jetzt antwortet,  habe ich etwas schriftliches ich denke es ist gut so.,dann habe ich was in der Hand.

Jetzt habe alles erledigt und kann beruhigt weiter schlafen.

Alles Liebe

Tag der vielen guten Dinge.

Hallo , 

heut war ein Tag voller Büroarbeit . Ja, ich telefonierte, schrieb Mails und  erledigte alles was so zu erledigen war. Das dauerte bis Mittags,danach kam ein sehr guter Freund mal zum Kaffee und zum quatschen,  ja weil wir mussten mal wieder etwas reden und ich musste mal wieder jemand anders sehen, natürlich im gebührenden  Abstand, aber es tat gut und machte mich wieder etwas stärker, und nebenbei schauten wir einen sehr guten Film, denn normalerweise wäre heute einer unserer Kinotage... Heute machten  wir es aber so,dass war schön, denn wir haben uns sehr  lange nicht gesehen.

Es ist war gut, dass wir es heute so gemacht haben,denn  manchmal fehlen mir die Menschen.

Es war inzwischen 17 Uhr und ich habe gar nicht gemerkt, dass die Zeit so schnell vergangen war.  Mein Besucher musste leider gehen, aber  es war ein guter Nachmittag,  ein  Geschenk .

Und dann kam noch der Amazon Bote, ja ich habe mir  eine  Strickmaschiene gekauft, weil damit  kann ich  trotz meiner körperlichen Einschränkung ziemlich viel basteln.  Klar muss ich das lernen, aber das ist nicht so das Problem,  ich lerne es einfach,  und dann bastel ich Dinge, welche ich dann verschenken kann  oder vielleicht sogar verkaufen, mal sehen.

Und dann kam endlich eine Mail vom Senat, in der stand, dass ich mich ab jetzt an meinen Hausarzt wenden kann, wegen einer Impfung gegen dass  Corona Virus .

Obwohl ich jetzt 1000 Fragen im Kopf habe,  rufe ich morgen meinen Hausarzt an.

Mit diesem Gedanken aß ich zu Abend  und kroch mit meinem Hörbuch: "Der Gedankenleser " ins Bett und jetzt plauder ich mit dir.

Alles Liebe
Ilka

Ich kämpfte mit dem Datenteufel.

Hallo, 

Ich habe die letzten zwei Tage an meinem PC gesessen,denn ich saß an meiner Cloud für meine ganzen Daten. Dass dauerte eben seine Zeit. Eben zwei Tage. 

Zwischen drin  hatte ich noch das ein oder andere Bewerbungsgespräch aß etwas und schlief.

Und heute war der Tag ähnlich, aber ich erlangte einen Durchbruch bei meiner Cloud.  Aber warum machte  ich mir die Mühe?  Na ich habe  Post bekommen,  dass es demnächst mal eine Betriebsprüfung gibt und das bereite ich mir vor . Man sagt mir zwar ich sollte mir keine Sorgen machen, aber  da ich das so nicht kenne., machte es mich nervös. Und ein positiven Nebeneffekt hat es, ich räume Daten auf.

Ja, in den letzten Tagen kämpfte ich  mit dem Datenteufel und hörte nebenbei das Hörbuch von Jürgen Domain:" Der Gedankenleser."

Alles Liebe
Ilka