Mein Tag hatte zwei Seiten.

Hallo 

heut Vormittag war es ein etwas nerviger Tag, ja weil ich musste mich mit so viel Büroarbeit rumschlagen, von der ich selbst überhaupt keine Ahnung hatte,  dass hieß viel lesen unzählige Versuche mein Lohnbüro zu erreichen,  weil ich keine Ahnung hatte wie ich mit einem Pfändungsbescheid von einer Assistentin umgehe, mich durch telefonieren, Frust anfangen,neue Erkenntnisse erlangt Ruhe bewahrt, etwas zu  Mittag gegessen.  Ein wenig geschlafen.  Das war mein  Vormittag,  dann begann der bessere Teil des Tages.

Ich spielte etwas mit meiner  Gitarre, aß ein wenig Kuchen trank einen Kaffee, besuchte eine Gärtnerei kaufte  Blumenerde und Gemüsepflanze.. ( die kleine Gärtnerei,  befindet sich bei mir um die Ecke, man kennt sich, also funktioniert es alles im gebührenden Abstand?) Dann baute ich mir ein kleines Gemüsebeet auf meiner kleinen Terrasse.  Ich platzte Tomaten,  Gurken, Radieschen,  Kohlrabi  und  Zucchini. Das ließ mich innerlich runter kommen.

Dann schenkte ich meine Zeit noch meinem Ehrenamt. Später gab es Abendessen und ich krabbelte in mein vorgewärmtes Bett.

Das war mein Tag mit zwei Seiten.

Alles Liebe Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s