Manchmal findet man einfach nicht mehr die richtigen Worte.

Hallo, 

Eigentlich war heute ein ziemlich stiller Tag, der mit einem Kaffee auf meiner kleinen Terrasse. Ja, es  war sehr frisch, doch es machte mir nichts, denn ich hatte mir zum Ziel zu gesetzt  einfach nur wach zu werden. Ich mag es,  morgens einfach still mit  meinem ersten Kaffee da zu sitzen.

So begann heute mein Tag, nach dieser stillen Stunde,  wollte ich die Gehaltsscheine meiner Assistentinin  prüfen. Das mach ich manchmal,  bevor ich sie austeile, einfach um zu prüfen ob mein Lohnbüro alles bedacht hat,  aber auch, um zu schauen ob ich diese Scheine verstehe, ja weil so einfach sind diese Scheine auch für mich nicht, aber ich muss sie ja meinen  Mitarbeitern erklären können.  Na damit beschäftigte ich mich 2 Stunden . Dann widmete ich mich meinen kleinen Webrahmen und versackte so bis zum Nachmittag, dann holte ich mir einen Kaffee to go, bei dem netten Kellner um die Ecke und ging  länger spazieren. 

Als ich dann wieder zu Hause war  setzte ich mich an meinen Laptop und begann weiter an meinem Buch und zu schreiben, bis zum Abendessen da kam mein Mann zu Besuch,  heute hatten wir ein ernst Thema beim Essen,  denn wir redeten über das  Attentat an den vier  behinderten Menschen. Es berührte uns sehr,  weil es so unglaublich brutal  und so unerklärlich war . Und es zeigt das, dass  Leben ganz plötzlich so ein jähes Ende nehmen kann.  Klar kann es sein, dass die Täterin psychisch krank war,  und darf so etwas gerade in behinderten Einrichtungen nicht geschehen,  dieses Ereignis hinterlässt bei den Betroffenen eine Wunde, welche lange brauchen wird um zu heilen. Dieses Attentat wurde  in dem Behinderten Verband in dem mein Mann und ich ehrenamtlich tätig sind,  heut  viel diskutiert, denn  niemand versteht was da wirklich geschehen ist und erklären kann man es auch nicht. Natürlich könnte  man Mutmaßungen anstellen, was die Tätern dazu gebracht hat, dass macht die Toten aber auch nicht mehr lebendig.

Doch sind mein Mann und ich während unserer Unterhaltung zu dem Schluss gekommen,  die Politik in diesem Land,  sollte dieses Attentat als Anlass nehmen, um sich zu den ganzen Menschen mit körperlichen und anderen Einschränkungen zu bekennen und genau für diese Menschen  eine inklusive Politik zu machen. Einfach um ein Zeichen zu setzen, wegschauen kann jeder, doch jetzt wäre es nötig hin zu schauen und zu  handeln .

Wir haben heute eine Kerze angezündet

Alles Liebe Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s