Es gibt immer etwas zu tun.

Hallo, 

ja, heut musste ich erstmal etwas langsamer machen, weil heut merkte ich das Wetter in den Knochen, denn dieses mal warm und mal kalt ist manchmal ziemlich anstrengend und  so war es heute, also machte heut erst mal reine  Kopfarbeit, also Büroarbeit und meine Assistentin führte  aus was ich sagte. Also wir schrieben ein Dienstplan und Mitarbeiter - Briefe und so verstrich mein Vormittag.

Gegen Mittag ging es mir besser und ich konnte wieder mal länger auf dem Friedhof vor meinem Haus spazieren, um  meinen Kopf frei zu bekommen.  Zwei Stunden später, holte ich mir einen Kaffee to go und plauderte mit dem netten Kellner. Das war ein netter Moment, denn ich fühlte mich mal wieder etwas "ungezwungen und frei"

Am späten Nachmittag, schenkte ich meine Zeit,  wieder meinem Ehrenamt,der E-Mailberatung für Kinder und Jugendliche der Diakonie.

Zum Abendessen besuchte ich noch kurz meinen Mann und wir plauderten etwas, dann fuhr heim und kroch gegen 21 Uhr in mein Bett. Das war mein bunter Tag.

Eine kleine Sache  möchte heute noch loswerden,  ich bedanke mich von ganzem Herzen, bei all den vielen neuen Gästen meines Blogs und meiner Facebook Seite. Ich freue mich jedesmal wenn ich eine kleine Nachricht von euch bekomme, auch wenn ich nicht immer so sofort antworte, einfach weil es ziemlich viel ist. Es dauert manchmal länger eine Antwort kommt aber. Danke  das ihr da seid.

Alles Liebe
Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s