Langer Spaziergang half mir heute beim verarbeiten und der Entscheidungsfindung.

Hallo, 

Heute war ich sehr länger ja fast den halben Tag draußen, ja ich weiß es war arschkalt, aber ich musste für mich persönlich mal nicht nachdenken.

Ja, ich ärgerte mich heute halt, dass man nicht in die die Köpfe gucken kann, denn ich muss jetzt schon wieder als Chefin was entscheiden, was so nicht geplant war, aber die Umstände verlangen das jetzt.

Ich muss morgen wieder als Chefin handeln, weil jemand eine halbe Stunde vor Dienstbeginn meinte sie hat den Dienst vergessen, es war der erste, dann war sie krank und hatte vergessen mir zu sagen, dass sie wohl in Quarantäne ist, dass hieß ich konnte sie nicht einsetzen, einfach weil ich zur Risikogruppe gehöre und solange ihr die Nase läuft kann ich sie nicht einsetzen auch wenn sie bereits negativ getestet wurde. Das dient einer reinen Vorsicht, einfach auch,weil ich etwas Angst davor habe, selbst krank zu werden.

Jetzt habe von ihr auch keine Krankschreibung bekommen oder einen anderen Nachweis für ihre Krankheit bekommen,was aber notwendig wäre, damit ich für die Vertretungsdienste, die eingesprungen sind,die Zuschläge zahlen kann, weil die Leute einspringen.

Jetzt hab ich die letzten 3 Tage alles versucht die Dame zu kontaktieren,ohne Erfolg leider.

Jetzt habe ich heute mit meinem Beratern und meinem Lohnbüro gesprochen und man meinte, wenn die Dame morgen bis 12 Uhr nicht bei mir anruft, wurde mir angeraten die Dame zu kündigen, weil es so meiner Versorgung und meinem Team und dem Budget schadet. Ich werde dem dann auch nachkommen ,einfach weil ich mir so ein Form des Verhaltens nicht leisten kann für mich persönlich und mein Team. Ich brauche eine gute Kommunikation und verlässliche Leute.

Ich habe es jetzt einfach mal so offen erzählt, damit mal sichtbar wird, a das ich niemanden vergraule und b will ich zeigen, dass da immer ein Ratenschschwanz mit dranhängt und man deswegen dann radikale Entscheidungen treffen muss.

Und ja ich war heute total sauer auf die Dame und deshalb war ich heute so lange spazieren, weil ich musste nachdenken, denn eigentlich kann ich mir nicht leisten jemanden zu entlassen, aber so habe keine wirkliche Wahl, denn gute Kommunikation ist in der Assistenz ist das A & O

Ja und ich ärgerte mich etwas über mich selbst, dass ich diese Unzuverlässigkeit nicht im Bewerbungsgespräch erkennen konnt, und ich ärgerte mich, dass die Dame nicht in der Lage ist mir zu sagen, dass der Job doch nicht passt.

Ich weiß,dass muss mich nicht ärgern, ich kann ja nix dafür.

Ja, aber heute machte es mich so sauer, denn das ist wirklich nicht fair.

Na ja und weil ich mein Umfeld nicht mit meinem Gedankenmist, nicht nerven wollte, bin ich spazieren gegangen und hörte nicht mehr auf.

Alles Liebe Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s