Ich übte mich in Gelassenheit.

Hallo, 

heut war äußerlich ein typischer Sonntag, mit einigen schönen Filmen und guten Essen und Kinder was war das kalt geworden heut.

Innerlich war ich aber ziemlich aufgewühlt, habe ich mir aber nicht wirklich was anmerken lassen, denn ich war als Chef gefragt...

Eigentlich war heute ein Teamessen mit meinem persönlichen Assistenten geplant und dann kam eine Absage nach der anderen, war mich klar frustrierte, weil a wurde so kurz fristig abgesagt wurde und b weil ich es schon für sehr wichtig gehalten hätte, wenn sich meine Assistentinin sich mal persönlich in unkomplizierter Atmosphäre kennen gelernt hätten . Es wäre einfach auch wichtig gewesen für mich. Ach das das ärgerte mich halt,dass es wieder nicht klappen sollte. Aber ich schluckte es erstmal runter und übte mich in Gelassenheit.

Und verkroch mich in mein warmes Bett, weil natürlich macht es etwas mit mir, aber ich kann ja die Leute nicht zwingen, aber ich weiß halt auch, so wird es schwierig sein ein Team zu formen. Ja und es machte mich innerlich traurig. Ich muss mir was gutes überlegen. Ich hole mir morgen erstmal einen Rat, bei einem Coach. Na ja,das wird schon.

Jetzt muss ich erstmal die Sache so stehen lassen und aushalten, und das ist für jemanden wie mich eine echte Herausforderung, also kochte ich mir eine Kürbissuppe und schaute mir einen Film an.

Alles Liebe
Ilka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s