Nimm dem gesagtem Wort die Macht.

Von mir

Manche  Worte sind wie ein  Stich,
erst denkst du, du hörst sie nicht.
Doch dann, wirkt jedes Wort nach ,
Und so werden die Wörter Messerschmitt.

Innerlich willst du dich vor genau solchen Worten schützen,
doch du  spürst für dich, es wird dir nicht viel nutzten,
du musst dich den gesamten Worten stellen,
sonst kommt die Panik in großen Wellen.

Die musst hinter das gesagte Wort,
zwischen die Zeilen sehen,
Dann erst wirst du  vielleicht verstehen,
Warum die gesamten Worte, 
schärfer als geladene Waffen sind.
Nimm den Wind,
aus dem stürmischen Segel
Nimm die scharfen Wortfetzen,
Welche dich so verletzen,
Und lass sie für dich übersetzen.

Und du wirst sehen,
du kannst über den Worten stehen
Und eine andere Bedeutung in Ihnen sehen.

Gefährlichen Worten, sollte man mit
Mut und Klarheit, die Schärfe nehmen,
Nein, dreh dich nicht ein  wie ein Igel,
Sondern nutze Wort als Spiegel.
Lassen durch gesagte Worte nicht nerven,
Lerne manch scharfes Wort zu entschärfen.
Nimm dem gesagte Wort die Macht,
Und du wirst sehen, wer am Ende lacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s